radsportferien.info

Im Herzen Andalusiens

 

Verbinden Sie in Andalusien eine faszinierende Radreise mit Ihrem persönlichen Erlebnis einer traditionsreichen, aber quicklebendigen, pulsierenden Kultur und den Genuss sagenhaften kulinarischen Reichtums!

 

Im spätsommerlich warmen Südspanien verbringen wir eine Woche in den Provinzen Málaga und Granada, fahren unvergesslich schöne Touren entlang und hoch über der Costa del Sol, hinein ins Hinterland, vorbei an Mandel- und Olivenhainen, an verträumten "Pueblos Blancos", den typischen weißen Dörfern, hinauf auf zu kargen Hochebenen bis in die Sierra Nevada.

 

Reisezeit:

24. September - 01. Oktober 2016

Preis:

€ 790,00 p.P. im DZ

(Einzelzimmerzuschlag € 190,00)

 

Teilnehmerzahl: 4-10 Personen

Anmeldeschluss: 01. Juli 2016

 

Unsere Leistungen

  • Transfer vom und zum Flughafen Málaga
  • 4 Übernachtungen mit Frühstück in einem schönen Mittelklassehotel in Torre del Mar
  • 3 Übernachtungen mit Frühstück in einem schönen Mittelklassehotel in Granada
  • Gepäcktransport bei den beiden Transfer-Etappen von und nach Granada
  • orts- und sprachkundiger Radsportferien Tourguide
  • Mechanikerservice


 

Tourinfos

  • Teils bergige Etappen; Kondition und Erfahrung mit dem Rennrad werden vorausgesetzt; auch wichtig: keine Probleme mit der Höhe (die Sierra Nevada steigt bis auf knapp 3.400 m)
  • Max. 570 Gesamtkilometer
  • Max. 9.300 Höhenmeter bergauf
  • 6 Tagestouren
  • Anzahl und Intensität der Touren individuell variierbar
  • Höchster Punkt: Pico Veleta 3.394 m
  • Intensive Sonne: starken Sonnenschutz verwenden


 

Torre del Mar und Granada

Unser Aufenthalt wird halb Radurlaub, halb Radreise: zunächst verbringen wir drei Tage und Nächte in einem Mittelklassehotel in Torre del Mar direkt an der Costa del Sol. Von dort fahren wir zwei Tagestouren. Anschließend machen wir uns mit unseren Rädern auf den Weg nach Granada, während das Gepäck ins dortige Hotel gebracht wird. Dort sind wir in einem kleinen Stadthotel untergebracht, um neben unseren Touren auch in das kulturelle Leben der Stadt eintauchen zu können. Zwei ganze Tage und drei Nächte sind hier geplant, danach geht es über eine alternative Route zurück nach Torre del Mar. Wir genießen einen weiteren lauen Abend am Meer, bevor uns der folgende Tag zum Flughafen und zurück nach Hause bringt.

 

Granada und die Sierra Nevada

El Embalse de las Bermejuelas

Ein Märchen aus 1001 Nacht: die Säle, Patios und Gärten der Alhambra, aber auch der Albaícin mit seinen orientalischen Teestuben, Gewürzmärkten und Kunsthandwerkern verdienen es, dass wir uns in Granada einen Ruhetag gönnen.

 

Eindrücke aus Granada...

 

Wer die ganz besondere sportliche Herausforderung sucht, kann aber auch gern die "Königin der Bergstraßen" zum Pico Veleta in der Sierra Nevada in Angriff nehmen. Von Granada aus, das etwa 670 Meter über dem Meer liegt, gilt es, sich auf einer Strecke von 53 Kilometern bis auf sagenhafte 3.394 Meter mit dem Rad hinaufzuschrauben. Allenfalls der häufig noch im April liegende Schnee könnte den Gipfelsturm schon in Pradollano, der 2.300 Meter hoch gelegenden Skistation, ein vorzeitiges Ende bereiten. In jedem Fall entschädigen die sich bietenden Ausblicke und eine sagenhafte Abfahrt alle Anstrengungen auf dem Weg hinauf. Eine sehr gute Beschreibung der Tour finden Sie auch unter quaeldich.de.

 

Für jeden das Richtige!

Ganz nach Lust und Laune können Sie auf dieser Reise in Andalusien Ihre eigenen Schwerpunkte setzen. Sie haben entweder die Möglichkeit, jeden Tag im Sattel zu sitzen und über 650 km und knapp 10.000 Höhenmeter zu fahren. Oder Sie wählen sich einzelne Touren. Dann bleibt Ihnen ausreichend Gelegenheit, die Kulturreichtümer Granadas und Málagas zu studieren und Sie kommen zudem perfekt erholt zurück nach Hause.

 

Tourenplan

1. Tag: Ankunft in Málaga, Transfer zum Hotel in Torre del Mar, Abendessen, Vorstellungsrunde, Tourenerläuterung, Abendbummel an der Strandpromenade, Café con Leche und Digestivo im "Geminis", dem In-Café...

 

An der Costa del Sol

2. Tag: Prolog

Von unserem Hotel in Torre del Mar rollen wir zunächst flach die Küstenstraße entlang. Wir machen den einen oder anderen Abstecher ein Stück ins Hinterland, um in einem der malerischen Pueblos Blancos - weißen Dörfer - zielsicher die jeweils beste Tapas-Kneipe auszukundschaften.

 

 

Salares in der Sierra Almijara

3. Tag: Sierra Almijara
(95 km, 1.500 hm)

Heute darf schon einmal richtig geklettert werden!

Von Torre del Mar aus über Vélez-Màlaga und El Trapiche entlang der Nebenstraße nach Norden bis zur Abzweigung bei Portugalejo. Dort rechts abbiegen in Richtung Canillas de Aceituno. Die Straße steigt 500 Meter auf 9 Kilometern. Danach unterhalb der Maroma - dem höchsten Berg der Region mit über 2.000 m - wellig weiter von einem Pueblo Blanco zum nächsten. Immer wieder kurze steile Anstiege. Nach den Orten Sedella, Salares und Competa beginnt die Abfahrt nach Torrox-Costa. Zur Entspannung geht es dann die Küstenstraße flach zurück bis Torre del Mar.

 

 

 

Der Bermejuelas-Stausee im Hochland von Granada
Streckenprofil (Klick)

4. Tag: Torre del Mar - Ventas de

Zafarraya - Granada

(108 km - 2.000 hm)

Eine recht anspruchsvolle, aber landschaftlich unglaublich reizvolle Tour wird unsere Überlandfahrt nach Granada. Von unserem Startort Torre del Mar fahren wir über das benachbarte Vélez-Màlaga bis Trapiche. Schon dort beginnt die kleine, fast verkehrsfreie Straße langsam zu steigen Ab Puente de Don Manuel beginnt ein langer, gleichmäßiger und unproblematischer Anstieg bis zur "Löwenpforte", einem geschichtsträchtigen Felsdurchbruch bei Ventas de Zafarraya. Mit dem Rad auf gut asphaltierten Straßen kommen wir sicherlich schneller voran, als einst Hannibal dort mit seinen Elephanten. Auf der Hochebene geht es jetzt noch zehn Kilometer weiter bis zu "Caños de la Alcaicería", unsere Einkehr, in der wir bei hausgemachtem Jamón Serrano Kraft tanken können. Über den Thermenkurort Alhama de Granada gelangen wir auf einer kleinen Landstraße mit mehrere kurzen Anstiegen, entlang bezaubernder Oliven- und Korkeichenhaine und vorbei am "Embalse de Bermejuelas" mit seinem strahlend blauen Wasser bis nach Granada.

 

Die Alhambra, gesehen vom Albaycin

5. Tag: Ruhe- und Kulturtag in Granada

(Falls nicht: 93 km, ca. 1.000 hm)

Für die Unermüdlichen haben wir noch die Möglichkeit zu einer leicht hügeligen Runde von Granadas Zentrum aus in Richtung Nordwesten über Maracena und Piños Fuente bis Illora. Zurück dann über Chimeneas und Malahà

 

Lanjarón mit der Sierra Nevada im Hintergrund

6. Tag: Granada - Sierra Nevada - Granada (ca. 95 km, 2.800 hm)

Ein Wunschtraum für jeden Pässeliebhaber: Die höchste Straße Europas. Nur ein paar Schritte unterhalb des Gipfels Pico Veleta auf 3.394 Metern endet der Asphalt. Bis dahin sind es von Granada aus je nach der gefahrenen Variante gut 50 km und knapp 2.800 Höhenmeter. Ganz unbestritten die Königsetappe unserer Andalusienreise.

Einen weiteren guten Artikel zum Anstieg finden Sie hier: www.tour-magazin.de

 

Blick in den Canyon der Sierra Chaparall
Streckenprofil (Klick)

7. Tag:  Granada - Almuñecar - Torre del Mar
(129 km, 1.670 hm)

Ein weiteres echtes Highlight ist unsere Abschlusstour, von Granada zurück Torre del Mar. Wir verlassen Granada in Richtung Südwesten und beginnen einen gemächlichen Anstieg bis Ventas de Fraile. Den höchsten Punkt erreichen wir bei 1.300 hm. Danach geht es noch ein Weile wellig weiter, bevor man mit dem Blick auf den wilden Canyon der Sierra Chaparall und einer 30-Kilometer-Abfahrt belohnt wird. In Otivar können wir uns noch mit Fleischspezialitäten vom Holzkohlengrill für die letzten Aufgaben stärken.

Bei Almuñecar erreichen wir dann die Costa del Sol und fahren zunächst wellig und nach Nerja nur noch flach zurück nach Torre del Mar.

 

8. Tag: Heimreise

Nach einem ausgiebigen Frühstück und - je nach den individuellen Flugzeiten - vielleicht noch gemütlichen Runde Tapas, organisieren wir für Sie und Ihr Rad den Transfer zurück zum Flughafen.

Und dann heißt es: Auf Wiedersehen in Andalusien beim nächsten Mal!

 

 

Am Besten gleich jetzt anfragen: kontakt(at)radsportferien.info oder telefonisch: +49-8247-2043860

Thailand 2017:

Bangkok-Phuket
11 Tage Radreise in einem exotischen Paradies
mehr...

Aktuelles:

Radferien im Allgäu
08.05.-01.09.2016
ab € 239,00 inkl. 3 geführter Touren mehr...

Transalp 2016:

Über die schönsten Pässe
der österreichischen und italienischen Alpen
mehr...

Andalusien Oktober '16

faszinierende Radreise
mit Touren in
Màlaga und Granada mehr...